VITA

 
Steckbrief
   
 Geboren  26.08.1955
 Größe  192 cm
 Augen  grau-grün
 Haare  grau
 Stimmlage  lyrischer Bariton
 
Ausbildung
   
Schauspiel 1975 – 1978 Schauspielstudio Hedi Höpfner, Hamburg,
mit staatl. Abschluss
Rollenstudium: Anne Marcks-Rogge, Hamburg
Gesangsausbildung 1977 - 1978 Rainer Kramer, Hamburg 
1979 - 1980 Günther Gützlaff, Berlin
1980 - 1982 Ruthilde Bösch, Wien
1984 - 1987 Vicki Hall, Berlin
Tanzausbildung 1970 - 1980 Ballett, Jazz-, Step-, Gesellschaftstanz
Vize Weltmeister im Latanamerikansichen Formationstanz
Paris, London, Berlin und Hamburg
Sprachen Englisch / Französisch
Dialekt Norddeutsch
Besondere Fähigkeiten Bühnenfechten, Reiten, Alpine Skiing, Tauchschein,
Kenntnisse in Akrobatik
als Jugendlicher Leistungsturner
Führerschein Klasse 3
   
Hardy Rudolz  

erhielt seine Ausbildung in Hamburg, Berlin, Wien, Paris und London.
Seit 35 Jahren steht er als Schauspieler, Sänger und Entertainer auf den Brettern, die die Welt bedeuten und gehört heute zu den wenigen international erfolgreichen Musicaldarstellern aus deutschen Landen.

Seine internationale Karriere startete H.R. als Principal Chanteur am legendären LIDO DE PARIS. Der amerikanische Filmlöwe MGM produzierte in Paris die Show COCORICO und nahm H.R. für 2 Jahre, mit Option auf Las VEGAS, unter Vertrag.
Im KENNEDY CENTER (Washington DC) spielte H.R. in der Propaganda - Film - Revue BOMBENSTIMMUNG, angelehnt an deutsche UFA Stars, gleich mehrer Figuren und wurde von der amerikanischen Presse hoch gelobt.

Am Berliner THEATER DES WESTENS stellte H.R. sein Können ein Jahrzehnt in vielen großen Rollen unter Beweis und ist bis heute in Sachen Musical in ganz Deutschland unterwegs.

In Hamburg glänzte H.R. gleich in zwei Premierenbesetzungen von Großproduktionen.
Als Katzenboss Munkustrap in CATS und als Liebhaber Raoul in DAS PHANTOM DER OPER.
Schon einen Tag vor der offiziellen Phantom Premiere sprang H.R. in der Titelrolle ein und bekam nicht nur einen alternierenden Vertrag als Phantom angeboten, sondern wurde auch von RTL für seine außergewöhnliche Interpretation des Phantoms mit dem GOLDENEN PUBLIKUMS LÖWEN ausgezeichnet.

Aufgrund seiner herausragenden Leistung als Inspektor Javert, in der dt. Uraufführung von LES MISÉRABLES, wurde H.R. als erster Deutscher von Cameron Mackintosh, einem der größten West End Produzenten, nach London ans Palace Theatre geholt, um dort in dieser Rolle vor einem internationalen Publikum zu bestehen. Als den Titelhelden Jean Valjean konnte man H.R. später in der Duisburger Produktion von LES MISÉRABLES, sowie in der ersten freien Inszenierung am Opernhaus Bonn erleben.

Neben seiner Theatertätigkeit bestreitet H.R. als Entertainer, Moderator und Sänger seine eigens entwickelten und inszenierten Musical-Shows, Programme für Galaveranstaltungen, Events und Konzerte.

Nebenbei steht er auch gerne einmal als Synchronsprecher und -Sänger vor dem Mikrofon. Er verlieh unzähligen Figuren in der SESAMSTRASSE seine Stimme und machte Synchronregie für Kinder.
Er sprach und sang Pharao Ramses in Steven Spielbergs PRINCE OF EGYPT und ließ es sich nicht nehmen als Operndirektor Monsieur Firmin in der Verfilmung von DAS PHANTOM DER OPER stimmlich zu erscheinen.

Auch dem Fernsehpublikum ist H.R. kein Unbekannter.
Mehrere TV Sender widmeten ihm ein eigenes Portrait, er war Gast in vielen Fernsehshows und spielte Gastrollen in TV Serien.

In letzter Zeit widmet sich H.R. immer mehr der Regie und hat als Autor und Regisseur seiner Stücke auf sich aufmerksam gemacht.

Genauere Angaben siehe REGIE & CHOREOGRAPHIE